Wir nähen und sammeln Herzkissen für das Brustzentrum im St.-Marien-Hospital in 44534 Lünen.
Jede Unterstützung ist uns willkommen.


In diesem Blog berichten wir über Herzkissen-Aktions-Nähen, Näherinnen und Näher, Spenderinnen und Spender und alles, was uns am "Herz(kiss)en" liegt.

Alle Herzkissen aus den Herzkissen-Aktionen in den verschiedensten Orten werden ehrenamtlich gearbeitet und an betroffene Frauen und Männer verschenkt. Das Material (insbesondere die Stoffe und die Füllung) werden gespendet. Wir distanzieren uns ausdrücklich von unter anderem im Internet angebotenen Herzkissen mit kommerziellem Hintergrund.

Unter "Informationen zum Herzkissenprojekt" in der Sidebar finden Sie alles Wissenswerte, den Schnitt, eine Nähanleitung und für Interessierte eine Link-Liste mit freien Herz- und Schleifen-Mustern für Projekte unter dem Stichwort "Pink Patchwork".

Die Patchwork-Herzkissen auf unserem obigen Blog-Bild wurden von Martina R. aus Restblöcken genäht.

Füllung

Die Füllung der Kissen sollte waschbar sein und sich dabei nicht verklumpen, also bauschig, fluffig und vor allem weich bleiben. 
Nicht jede Füllfaser ist geeignet.
Meistens sind Füllfasern, die die oben genannte Eigenschaften besitzen, ziemlich teuer.

Die preiswerteste Lösung ist derzeit der Inhalt des Bauchlagekissens "Slan" von IKEA 
(80 x 80 cm, 630 g Inhalt).


Damit bekommt man etwa 3 Herzkissen gefüllt.
Pro Herzkissen werden etwa 160 - 170 g Füllfasern benötigt.  


Die Kissen sollen sich beim Tragen unter der Achselhöhle weich anpassen. Ein zu stramm gestopftes Kissen drückt und erfüllt nicht den gewünschten Zweck.
Prüfen Sie selbst, ob das Kissen angenehm sitzt. Dann ist es meistens richtig.